Liebe Mitmenschen, liebe EFBS-Familie, Sie verfolgen das Geschehen rund um Corona sicher genauso intensiv wie wir, immer in der Hoffnung, dass endlich wieder ein normaleres Leben möglich werden kann. Zum Glück gehen inzwischen die Infektionszahlen zurück, zwar langsamer als erhofft aber doch deutlich sichtbar. Und auch die Zahl der Patientinnen und Patienten, die wegen Covid-19 beispielsweise im Uniklinikum versorgt werden müssen, ist rückläufig. Gleichzeitig werden auch im Raum Gießen zunehmend Virusmutationen nachgewiesen, die deutlich ansteckender sind als die ursprüngliche Form des Virus. In der Politik werden inzwischen Lockerungen des Lockdown ins Auge gefasst. Für uns dagegen ist ein geregelter Kursbetrieb unter den gegenwärtigen Bedingungen leider immer noch nicht vorstellbar. Wir haben uns entschieden, jetzt nicht mit wenigen Kursteilnehmer*innen und strengen Hygienevorgaben in ein ausgedünntes Kursprogramm zu starten. Wir möchten lieber „richtig“ starten können – mit Ihnen allen gemeinsam – und wir gehen davon aus, dass das nach den Osterferien endlich möglich sein wird.
Wir freuen uns auf Sie und gehen davon aus, dass wir uns ab dem 19. April wieder begegnen können. Auch dann sicher nach wie vor mit Abstand oder Maske – aber doch endlich wieder von Angesicht zu Angesicht.
Für die Zeit bis dahin wünschen wir Ihnen und uns die nötige Geduld. Halten Sie durch, die Aussichten sind gut!
Bis Ostern finden die Online-Veranstaltungen statt, die Sie im Programm und auf unserer Homepage finden. Und am 19. April starten wir ins dritte Trimester wieder mit Präsenzveranstaltungen. Freuen Sie sich darauf – und melden Sie sich am besten gleich an!

Bleiben Sie behütet!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr Andreas Specht (Stellvertretender Dekan) sowie das gesamte Team der EFBS